Frequently Asked Questions

FAQ

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen unserer Kunden

sowie Informationen und Hinweise zu den angebotenen Dienstleistungen.

Sollten Sie ein Anliegen haben, welches hier noch nicht erläutert wurde,

kontaktieren Sie uns. Gerne beantworten wir Ihr Anliegen.

Was ist Begabung/Hochbegabung

Trotz über 140-jähriger Forschung in der Begabungsdomäne besteht in der Wissenschaft keine Einigkeit zu den beiden Begriffen Hochbegabung und Begabung. In einer Definition von IPEGE dem Zusammenschluss von Expertinnen und Experten der Begabtenförderung und der Begabungsforschung nach deren wir arbeiten wird Begabung definiert indem man unter einer begabten Person, eine Person mit überdurchschnittlicher Leistungsdisposition und überdurchschnittlichem Förderpotenzial versteht (vgl. IPEGE 2009). Diese Definition ermöglicht ausgehend – vom personenzentrierten Ansatz – Personen entsprechend in ihren Stärken zu fördern und zu fordern. Da in der Alltagssprache der Begabungsbegriff meist sehr unspezifisch verwendet wird, empfiehlt sich die Unterscheidung in vorhandene «Begabungspotentiale» (der jeweiligen person) und in «Hochleistung» (welche in Bildungs- und Lernprozessen realisiert wird) (vgl. Müller – Oppliger 2018). International wird übrigens meistens von Begabung gesprochen und nicht der in der deutschen Sprachregion gebräuchlichere Begriff Hochbegabung (vgl. Ziegler 2008).

Wann ist eine Potentialabklärung sinnvoll?

Eine Abklärung ist dann sinnvoll, wenn das Wohlbefinden nicht mehr intakt ist, das kann bspw. bei einer Unterforderung, Langeweile im Unterricht, Minderleistung („ich leiste weniger als ich eigentlich kann“) oder beim Auftreten von psychosomatischen Beschwerden („plötzliches Bauchweh/Kopfschmerzen“) sein.

Altersmässig ist eine Abklärung ab einem Alter von 5 – 6 Jahren sinnvoll, dann werden die Tests aussagekräftiger. Im Alter von 10 Jahren sind die Werte schliesslich stabil. Im Eine Abklärung frühkindlichen macht nur beschränkt Sinn, da hier die Faktoren (bspw. Arbeitsverhalten oder Aufmerksamkeit) noch stark in der Entwicklung sind.

Wie können Begabungen optimal gefördert werden?

Begabungen sind eigentlich «nur» Potential, und Potential alleine garantiert noch keine Erfolge. Damit das Potential in Leistung realisiert oder entfaltet werden kann ist es wichtig, dass die besonderen Begabungen von den Eltern, dem nahen Umfeld und der Schule erkannt und anerkannt werden und das Kind eine entsprechende Förderung erfährt.

In den Schulen stellt sich dabei die Frage, welche besonderen individuellen Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten das Kind hat und wie diese angemessen gefördert werden können. Dies setzt bei der Schule voraus, dass einerseits die Heterogenität bei Kindern akzeptiert wird und die Lehrpersonen den Unterricht individuell – und auf das Kind angepasst – vorbereiten indem sie ihren Unterricht stärkennorientiert individualisieren und differenzieren.

Um das Potential abrufen zu können benötigen wir neben dem oben genannten Umfeld entsprechende Lern- und Trainingsprozesse wie auch persönliche Motivation und Engagement. Der Realisierungserfolg des Potentials ist somit von mehreren Faktoren abhängig.

Ist Begabung vererbbar?

Begabung ist nur zum Teil vererbbar. Die Entwicklung von Begabungen sind auch stark von Umwelteinflüssen geprägt, also davon, wie ein Kind aufwächst, welche (schulischen) Angebote es erhält und wie sich die Eltern verhalten.

Warum sollten wir uns beraten lassen, was bringt das?

Bei schulischen und ausserschulischen Problemen die in Bezug zur Thematik der Hochbegabung oder des ADHS stehen, ist es manchmal sinnvoll jemanden beizuziehen, der die Herausforderung professionell, lösungsorientiert und mit der nötigen Erfahrung angehen kann. So können die vorhandenen Probleme aus einer anderen Perspektive betrachtet und in der Beratung eine Lösung herbeigeführt werden.   

Um ein Beispiel aufzuzeigen: Wir entwickeln mit Hilfe des in der Analyse erstellten Begabungsprofils für Ihr Kind ein Förderkonzept, welches Ihr Kind in seinen Stärken fordert und fördert und in seinen Schwächen unterstützt. Das Profil dient als Basis für Gespräche mit der Lehrperson oder der Schulleitung (beim Springen von Klassen oder bei der Initialisierung von schulischen Fördermassnahmen) und kann auch für ausserschulische Massnahmen gewinnbringend eingesetzt werden.

Welche Merkmale weisen auf Begabungen und Potentiale hin?

Es finden sich tausende Merkmale und Checklisten im Internet. Der Übersicht halber sind hier die drei Bereiche von möglichen Verhaltensmerkmalen aufgelistet, die auf eine allfällige Begabung schliessen können:

  1. Merkmale des Denkens und Lernens
  2. Merkmale der Arbeitshaltung und Interessens
  3. Merkmale des Sozialen Verhaltens

Allgemein gilt es festzuhalten, dass Checklisten Anhaltspunkte geben können für das Erkennen von begabten Kindern. Sie ersetzen aber nicht die genaue Auseinandersetzung mit den Bedürfnissen und Fähigkeiten eines Kindes.

Falls Sie eine Merkmalsliste mit den wichtigsten Bereichen benötigen, dürfen Sie uns gerne eine Nachricht senden. Gerne lassen wir Ihnen eine solche Liste unentgeltlich zugehen.

Benötigen Begabte eine spezielle Erziehung?

Eine spezielle Erziehung benötigen Begabte nicht. Unumstritten ist, dass Eltern eine sehr wichtige Rolle bei der Förderung spielen. Ein Erziehungsstil, der sich als positiv herausgestellt hat ist der autoritative Erziehungsstil. Dieser ist dadurch geprägt, dass Eltern einerseits begründete und den Kindern erklärte Regeln aufstellen und andererseits aber auch viel mit den Kindern sprechen, deren Selbständigkeit unterstützen und und ihnen Mut machen und etwas zutrauen.

Beeinflusst ADHS die Intelligenz?

Hochbegabung kann gemeinsam mit einem ADHS auftreten, die eigentliche Intelligenzleistung von Personen mit ADHS ist jedoch nicht durchschnittlich höher. Somit tritt eine Hochbegabung also nicht häufiger begleitend bei einer Person mit ADHS auf. Die wissenschaftliche Datenlage der Hochbegabung im Zusammenhang mit ADHS ist jedoch noch mangelhaft.

Falls eine Hochbegabung mit ADHS auftritt verursacht oft der Unterschied zwischen sehr hohem Leistungspotential und Aufmerksamkeitsdefizit einen hohen Leidensdruck. So sind bspw. die Betroffenen aufgrund ihres hohen intellektuellen Potenzials und ihrer Befähigung zum Hyperfokussieren einerseits zu besonders hohen Leistungen fähig, ihre Konzentrationsdefizite hindern sie jedoch daran, ihre Potenziale dauerhaft und auf gleichbleibendem Leistungsniveau auszuschöpfen.

Merkmale bei Kombination von ADHS und Hochbegabung:

– Schnelle Auffassungsgabe bei langsamem Arbeitstempo.

– Überdurchschnittlich hohe intellektuelle Entwicklung bei vergleichsweise geringer sozialer Entwicklung.

– Hohes kreatives Niveau mit Problemen bei der Umsetzung.

– Hoher Wissensdurst bei sehr geringer Anstrengungsbereitschaft, z.B. beim Lesen von Texten.

– Schnelles Begreifen von Zusammenhängen, mit dem Gefühl, von anderen nicht verstanden zu werden.

Wichtige Ziele bei begabten Kindern mit ADHS: Selbstwertgefühl und soziale Kompetenz zu verbessern.

ADHS - das wächst doch im Alter heraus?

Lange Zeit ist man davon ausgegangen, dass ADHS im Alter «herauswächst». Seit einigen Jahren weiss man, dass ca. 50% der Personen welche in ihrer Kindheit auf ADHS hin abgeklärt wurden auch im Erwachsenenalter noch ein ADHS aufweisen und mit den entsprechenden Problemen umgehen müssen.

Was ist ein ADHS-Coaching?

Ziel des Coachings ist es ADHS-Betroffene aber auch ihr Umfeld zu begleiten und im Alltag zu coachen. Dabei wird unterschieden in Coaching für:

Erwachsene mit ADHS
Sie lernen Ziele für Ihren (Arbeits-/Studien-) Alltag zu formulieren und entwickelnd Strategien, wie sie die Ziele anhand ihrer Stärken und Fähigkeiten erreichen können. Wir beraten Sie, wie bestmöglich mit dem ADHS umgegangen werden kann und wie sie ihr Selbstkonzept resp. ihr Selbstwertgefühl stärken und zu grösserem Vertrauen gelangen.

Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg der Zielerreichung.

Erziehungsberatung speziell für den Familienalltag im Umgang mit ADHS
Unter fachlicher Anleitung werden Herausforderungen des Erziehungsalltags im Umgang mit  Kindern/Jugendlichen mit ADHS vertieft beleuchtet und praxisorientierte Lösungsansätze erarbeitet, um einen zufriedenstellenden Alltag zu gewährleisten.

ADHS belastet unsere Partnerschaft - was kann ich tun um die Situation zu verbessern und meinen Partner/meine Partnerin zu unterstützen?

Beziehungsprobleme sind bei ADHS deshalb keine Seltenheit. Stimmungsschwankungen, Chaos und Unzuverlässigkeit können Unverständnis und Verletzungen beim Partner hervorrufen. Das Verhalten bei ADHS ist teilweise recht unberechenbar, denn schon Kleinigkeiten können zu Wutanfällen führen. Der Partner bleibt nach diesen dann oft gekränkt oder verunsichert zurück.  

Dabei typische Probleme:

  • Endlosdiskussionen
  • Pflichten, Regeln und Verabredungen sind schwierig durchzusetzen. Personen mit ADHS finden immer neue Ausreden und Ausflüchte, um sich irgendwie vor den langweiligen, monotonen oder anstrengenden Seiten des Lebens zu drücken.

Lösungsansätze (Auswahl):

  • Miteinander sprechen, Kommunikationsverhalten ändern
  •  Termine für Paargespräche vereinbaren (regelmässige Durchführung)
  • Mehr Toleranz gegenüber den Bedürfnissen des Anderen (individuelle „Spleens“ müssen manchmal zugelassen werden)
  • Ansprechen der Konfliktsituation, sobald die Wut nachgelassen hat
  • Klare Aufgabenverteilung mit dem Partner vereinbaren
  • Zugestehen von gegenseitigen Freiräumen
  • Bewusstwerden über die eigenen Wünsche

Welche Vorteile bringt mir ein Bildungsroadmap?

Der Aufbau von Studienprogrammen und Studiengängen ist oft umständlich zu organisieren. Mit unserer Bildungsroadmap zeigen wir Ihnen auf, wie sie möglichst effizient zu Ihrem Ziel kommen.

Ich habe Schwierigkeiten mit der Planung meines Studiums, was können Sie für mich tun?

Wir bieten Ihnen an, Ihr Studium zu planen und zu organisieren. Wir stellen Ihnen aufgrund Ihrer Eckwerte den Studienplan über mehrere Semester zusammen und zeigen Ihnen das Optimierungspotential. Ausserdem können wir sie bei der Ausarbeitung des individuellen Lernplans und der Organisation (bspw. wie sie effizient lernen) unterstützen, damit Sie das Ziel Studienabschluss zeitnah erreichen.

Fragen sind Ursprung aller Antworten.

Stellen Sie uns Ihre Frage.

Adresse

Bruderholzrain 36
4102 Binningen

Kontakt

info@pulloutplus.ch
+41 61 311 51 39